Straßenkinder e. V. Leipzig

Im Jahr 2003 einig beherzte Bürger mit Gabi Edler zusammen und gründeten im Februar den Straßenkinder e.V. in Leipzig. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge und erhält keinerlei Unterstützung von Bund, Land oder Stadt. Ziel war es von Anfang an, eine Anlaufstelle zu bieten, das „Haus Tante E.“, die Nahrung, Kleidung, Schutz und Fürsorge für vernachlässigte junge Menschen bietet.

Zur Entwicklung des „Haus Tante E.“: Im Juli 2003 konnte in der Ringstraße in Leipzig-Grünau die erste Anlaufstelle eröffnet werden. Dort kümmerte sich Gabi Edler um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die in Obdachlosigkeit leben bzw. von Obdachlosigkeit bedroht sind, in großer Armut leben oder aus einem sozial sehr schwachen Umfeld kommen. Leider wurde die Anlaufstelle im September 2004 durch einen Brand vollkommen zerstört. Durch ihren unermüdlichen Einsatz beim Sammeln von Spenden und Einrichtungsgegenständen war es möglich, am 01.06.2005 eine neue Anlaufstelle in der Rosa-Luxemburg-Straße 38 im Zentrum von Leipzig zu eröffnen. Seit Eröffnung der neuen Einrichtung kommen täglich 30 – 40 junge Menschen ins „Haus Tante E.“ Durch die große Nachfrage wurden die anfänglichen Räumlichkeiten bald zu klein, so dass im Dezember 2005 die Erweiterung der Anlaufstelle in Angriff genommen; die darüber liegende Etage wurde um- und ausgebaut.

Der Verein möchte den Kids aus einem perspektivlosen Lebensweg zurück in die Normalität verhelfen und ein weiteres „Abrutschen“ verhindern, gemäß ihrem Leitspruch:

„Diese Kinder sind nur auf der falschen Seite des Lebens geboren. Trotzdem haben sie eine Chance verdient.“

Info

Name
Straßenkinder e.V. Leipzig

Gegründet
2003

Mission
Unterstützung von obdachlosen Kindern und jungen Erwachsenen.

Initiatorin
Gabi Edler

Vorstand
Bernd Bleck, Carl-Erik Daum, Holm Retsch (Schatzmeister)

Website
https://strassenkinder-leipzig.de